Körperpsychotherapie - Körperorientierte Psychotherapie Berlin

Körperpsychotherapie – Körperorientierte Psychotherapie

„Ich habe vieles versucht, ich verstehe mein Problem aber dennoch ändert sich nichts.“

Das sind Sätze, die viele meiner KlientInnen mit in meine Praxis bringen. Sie sind müde, immer wieder von ihrem Problem zu erzählen, sie haben mindestens einen Therapieversuch hinter sich und sie wissen einfach nicht mehr, was sie noch tun können. Die Gedanken kreisen, sie schleppen sich weiter durch ihr Leben und kaum etwas ändert sich nachhaltig.

Vielleicht sind es komplexe Lebenssituationen, plötzliche Veränderungen, Konflikte, Krisen, Krankheit oder Verluste, die Sie aus Ihrem Gleichgewicht an Ihre Grenzen bringen. Oder es sind biographisch gewachsene Verhaltens- und Gedankenmuster, die mit immer wiederkehrenden und belastenden Empfindungen verbunden sind.

Ich spüre, dass sich etwas ändern muss weiß aber nicht was und wie.

Sie fühlen sich irgendwie nicht verbunden mit dem Rest der Welt. Die Gegenwart anderer Menschen gibt Ihnen das Gefühl nicht angekommen oder angenommen zu sein. Die Strukturen Ihres Lebens passen irgendwie nicht mehr zusammen und wollen neu angelegt werden. Die bisherigen Strategien funktionierten nicht mehr und ein „richtiges“ Denken oder ein starker Wille bringen Sie nicht mehr weiter. Vielleicht haben Sie eine ziemlich genaue Vorstellung von Ihrem Problem, Sie reden und verstehen. Aber dennoch stellt sich mit dem Verstehen keine nachhaltige Besserung ein. Für einen Moment kommen Sie vielleicht irgendwie klar aber schon im nächsten Moment fallen Sie wieder an denselben Punkt Ihrer Gefühlswelt zurück.

Aus der Vergangenheit in die Gegenwart

Der Ursprung der sichtbaren und oft belastenden Symptome liegt nicht selten in früheren konfliktbehafteten Lebenserfahrungen. Familiäre oder gesellschaftliche Erlebnisse, welche stark verletzend und traumatisierend gewesen sind und ihre prägenden Spuren bis in die Gegenwart hinterlassen haben. Verhaltens-, Gedanken-, Gefühlsmuster die damals unser Überleben gesichert haben aber heute nicht mehr zu unserem Wesen passen. Wir merken, dass wir irgendwie anders oder nicht „richtig“ sind. Wir versuchen uns zu integrieren den Anforderungen im Außen so gut es geht zu entsprechen. Tun wir dies nicht, entstehen neue Konflikte im Leben. Der Versuch, diese selbstsabotierenden Teile ins uns immer wieder abzudrängen, um einfach angepasster zu sein, gelingt nur kurz und entfernt uns von uns selbst. Durchbrechen wir diesen Kreislauf und schenken diesen Teilen Beachtung statt Ablehnung, verleihen ihnen einen Ausdruck oder eine Stimme und wir werden merken, wie eine Last an Schwere und Druck verliert.

Körperpsychotherapie Focusing Berlin

„Mein Körper ist müde und meine Gedanken erdrücken mich.“

Vielleicht nehmen Sie auch Symptome mit physischem oder psychischem Unwohlsein an sich wahr. Ihr Körper sendet Ihnen Signale wie z. B. Schlafstörungen, Unruhe, Schmerzen oder Erschöpfung. Ihr Kopf gibt keine Ruhe, er stellt sie vor Beziehungsschwierigkeiten, erzeugt gedrückte Stimmungen, Unzufriedenheit, Wut, Ängste, Gereiztheit und noch weitere Symptome, deren Ursprung Sie sich nicht erklären können.

Schauen und hören wir nach innen – treten wir in Kontakt.

Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf das, was sich vielleicht im Hier und Jetzt im Körper bemerkbar macht oder auch auf die große Stille in unserem Innern und fragen. Treten wir in Kontakt. Was liegt unter der Trauer, der Wut, der Ablehnung oder der Angst? Was möchte gesehen werden? Was braucht dort unsere Aufmerksamkeit, unser Verständnis, unser Annehmen oder unseren Trost?

Körperpsychotherapie_körperorientierte_Psychotherapie
Wege der Veränderung

Es gibt viele Wege, um ans Ziel zu kommen. Welcher Weg der richtige ist, kann sich gleich zu Beginn zeigen oder auch erst später. Der wichtigste Wegweiser sind dabei Sie und Ihre ganz eigene Entwicklung. Wo stehen Sie, wo wollen Sie hin, was soll sich verändern? Im Wesentlichen baut meine Arbeit auf der Gesprächstherapie auf, in welcher die körperorientierte Methode des Focusing, das EMDR speziell für posttraumatische Belastungsstörungen und die Teile-Arbeit des Ego-State eingebunden sind. Schwerpunkte meiner Arbeit sind Entwicklungs-, Bindungs-, Beziehungstrauma mit den daraus resultierenden Folgestörungen.

https://www.sinn-erleben.de/_Was_ist_Körperpsychotherapie?
Was ist Körperpsychotherapie?

Haben wir das Gefühl, dass die Gedanken immer wieder die gleichen Schleifen fliegen und wir einfach nur noch müde sind, alles und immer wieder von vorne zu erzählen, ohne dass sich etwas ändert, dann kann es ein, dass wir andere Wege zur Veränderung gehen müssen. Ein Weg kann der eigene Körper sein. Unser Körper, ein stiller Freund und Begleiter, aufrichtig, authentisch, echt. Unsere Gedanken und unser Denken können uns vielleicht die Sicht auf die Dinge nehmen, unser Körper wird uns den Weg zeigen. Das körpereigene Gedächtnis kann in den Therapieprozess einbezogen werden, um so die Dinge auf einer anderen und viel tieferen Ebene zu verstehen oder um vielleicht dann erst die Dinge in einer neuen Klarheit zu erkennen.

Focusing_Körperpsychotherapie
Focusing

Wenn wir vieles oder irgendwas wissen aber dafür einfach keine klare Erklärung oder Beschreibung finden – genau dort beginnt Focusing. Vergessen wir für einen Moment alles, was wir bereits wissen. Treten wir einen Schritt zurück, machen den Weg frei für etwas Tieferliegendes, was sich unter dem Eigentlichen befindet. Seien wir neugierig, heißen es willkommen. Durch die Zuwendung zum eigenen Körperwissen, können Dinge klarer erscheinen, Zusammenhänge erkannt und gefühlt werden und oft auch den Bezug zu den eigenen Themen nachhaltig ändern. Was zu Beginn vielleicht noch belastend oder unklar war, kann sich im nächsten Moment lösen und einen friedlicheren Platz in uns einnnehmen.

https://www.sinn-erleben.de/emdr-berlin/
EMDR

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist eine wissenschaftlich sehr gut untersuchte und belegte Therapiemethode. Sie wird vorrangig für die Verarbeitung von PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) eingesetzt. Dies können kleiner aber auch stärker belastende Ereignisse aus dem eigene Leben sein. Durch die bilaterale Stimmulierung der beiden Gehirnhälften, wird eine Reintegration der traumatisch belastenden Ereignisse bewirkt. Diese Methode zeichnet sich durch eine verhältnismäßig schnelle Entwicklung aus und kann schon nach einer Sitzung mit zum Teil bemerkbaren Veränderungen einhergehen.

https://www.sinn-erleben.de/ego-state-berlin/
Ego-State

Ego-State hat seine Wurzeln in den tiefenpsychologisch-hypnotischen Methoden. Bei dieser Methode werden verschiedene Anteile in den Therapieprozess mit einbezogen. Ego-State liegt die Annahme zu Grunde, dass Menschen im Laufe ihres Lebens in Momenten verschiedener Ereignisse/Erlebnisse, sog. Ego-States also innere Anteile ausbilden. Diese inneren Teile werden auf neuronaler Ebene gebildet, können bereits in frühester Kindheit entstanden sein und bestehen oft unbemerkt ein ganzes Leben lang fort. Anhand von Ego-State lässt sich vielleicht gut nachvollziehen, warum wir manchmal innerlich so zerrissen sind, die inneren Kräfte gegeneinander wirken und wir uns selbst nicht verstehen.

Termin anfragen