Focusing Berlin

Unsere Körperempfindungen sind die Summen unserer gesamten Lebenserfahrung.

Dort, wo die Dinge für uns nicht klar oder schwer beschreibbar sind, beginnt Focusing.

Focusing  lädt ein, den Körper auf der Suche nach Antworten zu Rate zu ziehen.

Focusing ist die Ganzheitlichkeit von Körper, Geist und Denken. Es lädt ein, mit dem Körper in einen Dialog zu treten und liebevoll das anzunehmen, was sich dort zeigen will. Das körpereigene Gedächtnis, das tiefer geht als Erinnerungen, Gedanken oder Emotionen. Es bewahrt all das auf, was oft mit alleinigem Wissen und Verstehen nicht zu greifen ist. Focusing wurde von dem Psychologen Prof. Dr. Eugene Gendlin (1926-2017) entwickelt und ist eine körperorientierte Methode der Selbstwahrnehmung, die sowohl im Coaching als auch in der Therapie erfolgreich angewendet wird.

Schauen und hören wir nach innen.

Oft können sich unter körperlich erlebten Wahrnehmungen tiefergehende Bedeutungen und Gründe verbergen. Sie merken, dass da irgendetwas ist, was Sie nicht greifen können, etwas Diffuses, was einfach nicht verschwindet. In solchen Momenten der Wahrnehmung, kann uns der Körper wie ein innerer Kompass signalisieren, dem Gespürten unsere Aufmerksamkeit zu schenken. Tun wir dies, kann dies für uns eine Reise zu dem Eigentlichen unter dem, was sich da bemerkbar macht, bedeuten.

Manchmal kommen wir mit „richtigem“ Denken oder gutem Willen nicht weiter, wir suchen nach Lösungen im Außen – Ratschläge, Gespräche mit Freunden und das Gedankenkarussell dreht sich immer weiter… Vieles wurde so oft durchdacht, aber dennoch stellt sich mit dem Verstehen keine Besserung ein, es bleibt, wie es ist – verworren und schwierig. Warum tritt trotz einer logischen Erklärung und dem Verstehen, keine Besserung ein? Im Kopf scheint alles klar nach dem Motto: “Ursache und Wirkung” und trotzdem… Hier kann es sein, dass alles einer anderen Zuwendung bedarf, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Treten wir in Kontakt.

Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf das, was sich vielleicht im Hier und Jetzt im Körper bemerkbar macht oder auch auf die große Stille in unserem Innern und fragen. Was verbirgt sich unter dem Gefühlten? Was hat es wirklich zu bedeuten, wenn ich einen Kloß im Hals habe oder diesen Druck auf der Brust verspüre? Was möchte gesehen werden? Was braucht dort unsere Aufmerksamkeit, unser Verständnis, unser Annehmen oder unseren Trost?

Wahrnehmen und Annehmen.

Focusing bedeutet, wahrnehmen und annehmen – bedingungslos, liebevoll. Oft wird es in uns friedlicher, wenn wir die Dinge, die vielleicht schmerzhaft oder unangenehm sind, zunächst einfach nur bemerken, ohne sie wegmachen zu wollen. Es gibt kein richtig oder falsch, alles darf sein. Geben wir Raum, hören wir zu und erkennen wir.

Und plötzlich so klar.

Mit dem Wahrnehmen und Annehmen kann sich eine Tür zu einem tieferen Verständnis für uns selbst öffnen. Aus diesem tiefen Verständnis kann sich der nächste Schritt auf dem Weg zur Veränderung erschließen. Neue Erkenntnisse und Zusammenhänge können sich zeigen. Was zuvor noch gespürt unklar, diffus war oder auch nicht in Worte gefasst werden konnte, kann im nächsten Augenblick klar und sichtbar werden. Wir können das Eigentliche unter dem Sichtbaren erkennen.

Wobei kann Focusing unterstützen?

  • Sie fühlen sich ausgebrannt, unruhig, unwohl, überfordert
  • Ihre Gedanken drehen sich im Kreis und Sie finden einfach keine Lösung
  • Bei Lebensumbrüchen, Krisen wie etwa Krankheit, Trennung, Verlust von geliebten Menschen oder Haustieren
  • Wenn für Sie der Sinn im Leben nicht mehr klar ist
  • Sie verspüren eine innere Leere
  • Wiederentdecken eigener Ressourcen
Es steht Ihnen frei, ob Sie Ihr Anliegen erläutern oder auch einfach nur einen allgemeinen Hinweis zu Ihrem Thema geben möchten. Diese Möglichkeit kann Ihnen den Zugang zu Ihrem Thema erleichtern.
Kontakt